Luelueg

Neben dem Schwerpunkt Belletristik soll die Kunst einen besonderen Stellenwert im Sortiment der Buchhandlung zum Zytglogge haben. Dies manifestiert sich auch im Schaufenster: Jeweils einen Monat lang bespielt eine Künstlerin, ein Künstler die Schaufensterwand. 

Die gezeigte Arbeit kann erworben werden, zudem wird für jede Künstlerin, jeden Künstler eine Postkarte mit einer Arbeit gedruckt, die exklusiv in der Buchhandlung zum Zytglogge erhältlich ist (jeweils rechts abgebildet).

Bruno Sommer – Luelueg 13 – Juli 2017

Peter Kummer – Luelueg 12 – Juni 2017

Irma Haussener – Luelueg 11 – Mai 2017

Karoline Schreiber – Luelueg 10 – April 2017

Fernando Fonseca– Luelueg 9 – März 2017

Lucyenne Hälg– Luelueg 8 – Febuar 2017

Claude Gigon – Luelueg 7 – Januar 2017

Margareta Scheidegger – Luelueg 6 – November 2016

Aurèle Oggier – Luelueg 5 – Oktober 2016

Salome Bäumlin – Luelueg 4 – September 2016

Marco Giacomoni – Luelueg 3 – August 2016

Flurina Hack – Luelueg 2 – Juli 2016

Kathrin Racz – Luelueg 1 – Juni 2016

XY's choice

In unregelmässigen Abständen stellt eine Person ihre Lieblingsbücher im Schaufenster der Buchhandlung zum Zytglogge aus. Die Person wird mit Bild und einer Kurzbiographie vorgestellt. 
Gäste waren bis jetzt:



Roberta's Choice - Juli 2017

Roberta Winterberg ist gelernte Buchhändlerin. Zurzeit arbeitet sie als Arbeitsagogin im Bücherbergwerk Monbijou. Neben einem vielseitigen literarischen Interesse ist sie besonders von der Kunst der Illustration fasziniert.

Hasler's Choice - Juni 2017

Sabine und Lorenz Hasler sind mit Ton und Tönen gross geworden. Seit bald vierzig Jahren verheiratet, ist ihnen das Zingghaus Köniz zum Drehpunkt ihres Lebens geworden. Wohnung, Werkstatt und Konzertsaal bieten Raum für Familie, Proben, Kurse, Konzerte und viele Begegnungen ... und auch für die vielen Gestelle, in denen die ihnen lieben Bücher Platz finden.

Donata Berra's Choice - Mai 2017

Donata Berra wurde in Milano geboren, wo sie mit einer Dissertation über Alban Berg promovierte. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Deutschland kam sie 1974 in die Schweiz und unterrichtete am italienischen Institut der Universität Bern als Dozentin für italienische Sprache und Literatur.

Sie hat vier Gedichtbände veröffentlicht und ist zudem als Übersetzerin tätig (Hildesheimer, Merz, Zweig, Dürrenmatt, Bernhard).

Hans Rudolf Matscher's Choice – Februar 2017

Hans Rudolf Matscher ist Ex-Werber, Ex-Lokalradioleiter, Texter, Kulturveranstalter, Autor und Altstadt-Indianer.

Wie viele Bücher es nach „Wie Globi Bauer wurde“ und der „Roten Zora“ gewesen sind, ist heute nicht mehr zu eruieren. Aber eine Auswahl verschiedenster Werke, die ihm wichtig waren und sind, waren im Schaufenster zu sehen.

Barbara Jenzer's Choice – November 2016

Barbara Jenzer ist gelernte Bibliothekarin und betreibt seit knapp
vier Jahren gemeinsam mit ihrer Tochter Sophie das «Kaffee Montag»
an der Gerechtigkeitsgasse 27. Dort backt und kocht sie auf engstem
Raum allerlei Feines und Besonderes…

Franziska Witschi's Choice – Oktober 2016

Franziska Witschi (*1973) ist studierte Biologin. Sie befasst sich bei ihrer Arbeit in einem Berner Büro mit der Revitalisierung von Flüssen und setzt sich für mehr Natur in den Städten ein. Ihr grösstes Interesse in der Natur gilt den Insekten, allen voran den Wanzen.

Daneben ist sie freie Autorin. Die bisher publizierten Prosatexte bezogen sich auf Naturthemen: Seit über zehn Jahren wird sie von verschiedenen Verlagen angefragt, naturwissenschaftliche Inhalte einer breiten Leserschaft zugänglich und interessant zu machen.

Am liebsten aber schreibt sie Gedichte. Ein Lyrikband ist in Planung.
Und selbstverständlich liest sie für ihr Leben gern Bücher – und sie liest auch ihrem achtjährigen Sohn gern und viel vor.


Laurin's Choice – September 2016

Laurin Maranta ist bald zwölf Jahre alt und besucht die 6. Klasse der Rudolf Steiner Schule in Ittigen. Mit seinen Eltern und seinen zwei kleineren Geschwistern Marlon und Fiorina wohnt er in der Felsenau. In seiner Freizeit spielt er gerne Fussball, hört spannende Detektivgeschichten, übt das Klarinettenspiel und betreibt Kendo.


Schönbeck's Choice – August 2016

Uwe Schönbeck – der „Liebling des Berner Theaterpublikums“, so DER BUND – ist in Essen geboren, hat Gesang studiert und als Opernsänger Karriere gemacht. Seit 1991 lebt Schönbeck in Bern, bis 2007 war er Mitglied des Stadttheaterensembles (heute KonzertTheaterBern), seither ist er freiberuflich als Schauspieler tätig. Mit kabarettistisch-literarischen (Solo)Programmen begeistert er das Berner Publikum, legendär ist zum Beispiel seine Rolle als Hausmeister Winterberg im Naturhistorischen Museum.